Evangelisch-lutherischer FriedWald am Schwanberg

Auf dem Schwanbergplateau besteht seit Mai 2007 ein evangelischer FriedWald. FriedWald ist eine Alternative zum traditionellen Friedhof, hier wird die Asche der Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Der Wald übernimmt die Grabpflege.

Wir Schwestern der Communität Casteller Ring betreuen den FriedWald, halten 14-tägig Waldführungen, bei denen das Konzept erklärt wird. Wir begleiten Menschen, die sich einen Baum aussuchen wollen – meist als Vorsorge. Wir gehen mit bei Beisetzungen; wenn kein Geistlicher dabei ist, sind wir bereit, mit den Angehörigen zusammen den Abschied zu gestalten.

Waldbesitzer ist die Evangelische Pfründestiftung in München, Träger des FriedWalds ist die Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Der FriedWald ist offen für alle Menschen, unabhängig von der Konfession.

Die FriedWald GmbH ist verantwortlich für das Konzept, die Organisation und Verwaltung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.friedwald.de oder telefonisch unter 06155 848 100.

Unser FriedWald ist für viele Menschen zu einem Ort des Friedens und der Ruhe geworden, zu einem hilfreichen Ort für Abschied und Trauer.

Waldführungen

Unsere Waldführungstermine finden jeweils am Samstag um 14 Uhr statt.

Treffpunkt ist der FriedWald-Beginn am großen Holzkreuz am Waldrand. Zu den kostenfreien Führungen können Sie sich unter 06155 848 100 oder online auf FriedWald.de anmelden.

Nächste Termine:

Samstag, 9. März 2019

Samstag, 23. März 2019

Samstag, 13. April 2019

Samstag, 27. April 2019