Gottesdienste

Freitag, 15.02.2019 um 6:30 Uhr
Eucharistiefeier mit Möglichkeit zur persönlichen Segnung, Pfrin. Maria Reichel

Sonntag, 17.02.2019 um 9:00 Uhr - Septuagesimae
Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Pfrin. Maria Reichel

Dienstag, 19.02.2019 um 19:30 Uhr
Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Pfrin. Maria Reichel

Freitag, 22.02.2019 um 6:30 Uhr
Eucharistiefeier mit Möglichkeit zur persönlichen Segnung, Pfrin. Maria Reichel

Sonntag, 24.02.2019 um 9:00 Uhr - Sexagesimae
Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Sr. Ruth Meili CCR

Dienstag, 26.02.2019 um 19:30 Uhr
Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Pfrin. Maria Reichel

Freitag, 01.03.2019 um 6:30 Uhr
Eucharistiefeier mit Möglichkeit zur persönlichen Segnung, Pfrin. Maria Reichel

Sonntag, 03.03.2019 um 9:00 Uhr - Estomihi
Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Sr. Ruth Meili CCR

Sonntag, 03.03.2019 um 14:00 Uhr
Einführungsgottesdienst von Pfrin. Maria Reichel, Eucharistiefeier, Sr. Ruth Meili CCR und Kirchenrat Manuel Ritter

Dienstag, 05.03.2019 KEIN Gottesdienst

Mittwoch, 06.03.2019 um 6:30 Uhr - Aschermittwoch
Eucharistiefeier mit Aschenkreuz, Pfrin. Maria Reichel

Verfügbare Predigten werden ab Februar hier zum Download zur Verfügung stehen.

Beten

Viermal täglich beten wir in unserer Kirche das Stundengebet und alle die möchten sind herzlich eingeladen.

Die Psalmen sind der Hauptbestandteil der Stundengebete. In ihnen kommt das ganze Leben mit seinen Höhen und Tiefen zu Sprache, das Leben mit Freude, Angst, Klage, Wut, Vertrauen, Lob und Dank. Wenn wir diese dreitausend Jahre alten Gebetsworte sprechen und singen, bringen wir darin unser eigenes Leben zur Sprache, aber wir bitten und danken auch stellvertretend für das Leben vieler anderen Menschen.

Beim Stundengebet stehe ich in besonderer Weise in der Gegenwart Gottes, ob ich nun aktiv die Psalmen mitsinge oder mehr hörend ganz da bin.

Ich achte beim Psalmensingen auf den Rhythmus der Sprache, ich singe mit zurückhaltender Stimme im Hören auf die Worte und die Gemeinschaft der Schwestern.

Die Psalmen sind Dichtung. Jeder Vers ist zweigeteilt. Das Sternchen in der Mitte fordert mich auf, die Zeile ausschwingen und neu den Atem kommen zu lassen.

Die Texte geben die Erfahrung der Menschen mit Gott wieder. In ihnen ist auch von Streit und Kampf die Rede. Wenn ich diese Worte auf den inneren Kampf mit den Dunkelheiten und Feinden in mir beziehe, bekommen sie für mich eine aktuelle Bedeutung.

Jede Gebetszeit hat ihren besonderen Klang und Schwerpunkt: Im Morgengebet überwiegen die Lobpsalmen, im Mittagsgebet die Klage der Einzelnen über die Mühe und Last des Tage, im Abendgebet, der Vesper, der Rückblick auf Gottes Handeln, im Nachtgebet, der Komplet, die Bitte um Behütung, die vertrauensvolle Übergabe meines Lebens an Gott in dieser Nacht und einst am Ende meines Lebens.

Auch einzelne Wochentage sind besonders geprägt, so der Donnerstag mit der Bitte um die Einheit der Christen, der Freitag als Tag der Kreuzigung Jesu und der Sonntag als Tag der Auferstehung Christi und unserer Erlösung.

Pfarrerin Maria Reichel

09323 32 220
09323 32 222
E-Mail

Tägliche Gebetszeiten

6:30 Uhr Morgengebet

12:00 Uhr Mittagsgebet

18:00 Uhr Abendgebet
(entfällt dienstags,
an Sonn- und Feiertagen: Beginn 17:00 Uhr)

20:00Uhr Nachtgebet
(entfällt sonntags)